2013-03-01 Editorial

  • H. G.

elcondorpasa2013, Magazin für Humanismus und Demokratie, steht für ein humanistisches Weltbild, d. h. für die Schaffung einer Gesellschaft mit „menschlichem Antlitz“; einer Gesellschaft, die die universalen Menschenrechte und eine universale Ethik des menschlichen Handelns als oberste Werte des Gemeinwesens anerkennt. Daneben gilt es, für eine gesicherte friedvolle Zukunft Deutschlands und Europas im Weltzusammenhang einzutreten und zu einem harmonischen Einvernehmen des Menschen mit der Natur beizutragen.

elcondorpasa2013 ist als unabhängiges Autoren-Magazin gedacht, bei dem jeder mitmachen kann, dem an der Kritik und Reform des gegenwärtigen Gesellschaftsmodells gelegen ist, das weit entfernt von einer dem Menschen dienenden Demokratie ist. Die Stoßrichtung der im Magazin entwickelten Ideen soll die Gestaltung und die Kontrolle des Staates durch den mündigen Bürger zum Inhalt haben. Es wird von dem Verständnis ausgegangen, dass die Vereinnahmung des Staates durch Parteien- und Kapitalinteressen auf Kosten der politischen Freiheit der Bürger auf friedlichem Wege überwunden werden muss. Das Autoren-Magazin ist antihierarchisch, über Ideologien, Parteien, Religionen und Weltanschauungen stehend und sieht sich selbst in der Fortsetzung der Tradition der Aufklärung.

elcondorpasa2013 will für junge und alte Autoren aus allen sozialen Schichten ein Forum sein. Zu diesem sind Gleichgesinnte in Europa und der außereuropäischen Welt ebenfalls herzlich willkommen. Absicht ist, einmal im Monat zu erscheinen. Jede Ausgabe steht unter einem Hauptthema. Die Länge der jeweiligen Ausgabe wird durch die ausgewählten Beiträge bestimmt. Die Ausgaben können durch längere Dossiers bereichert werden.

Die Erstausgabe von elcondorpasa2013 behandelt als Hauptthema die Stellung des Bürgers gegenüber dem Staat (politisches Grundproblem einer jeden Gesellschaft). Am Anfang steht ein grundsätzlicher Erklärungsversuch von Staat und Gesellschaft in Deutschland, dem einzelne Sichtweisen und Aspekte der deutschen Gesellschaft folgen.

Wenn die Beiträge es erlauben, wird versucht, das jeweilige Thema zu untergliedern in: Analyse, Utopie, Reform und künstlerischer Bearbeitung. Ebenfalls ist in Zukunft ein „Jugend-Teil“ sowie ein „Auslands-Teil“ vorgesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s